Ein bisschen Normalität am Frankfurter Flughafen.

Zum ersten Mal nach der heissen Coronaphase ging es heute für mich wieder an den Flughafen von Frankfurt am Main. Das Fotowetter war bescheiden, zunächst ständig bedeckt und recht düster, später zeigte sich die Sonne dann doch hin und wieder – aber es blieb ein Glücksspiel.

Das Coronavirus ist im Flugverkehr immer noch deutlich spürbar. Zwar gehen vereinzelt Transatlantikflüge raus, insgesamt ist das Flugaufkommen jedoch immer noch verhältnismäßig dünn, wenn man an die Zeit vor Corona denkt. Um die Mittagszeit 10 Minuten kein Start und keine Landung – wäre früher undenkbar gewesen.

Trotzdem hat sich der Ausflug gelohnt und es waren doch ein paar schöne Perlen dabei, z. B. ein Boeing 787 Dreamliner, eine etwas unorthodoxe 747-F und einige andere Überraschungen mehr.

Hier sind eure Bilder.

Close Zoom
Der Rechtsklick ist hier leider deaktiviert.